Immobilien

Warum ist die Bewertung von Immobilien wichtig

Immobiliengutachten sind zwar nicht gesetzlich vorgeschrieben, aber um eine Due Dilligence durchzuführen, sind sie ein Muss. Die meisten Gutachter führen eine Immobilienbewertung für Einkommenssteuerzwecke, Kapitalsteuerberechnungen, Vermögenssteuer, Miete und Abschreibung, Eigentumsübertragung, Bankgarantien, Versteigerung, Stempelsteuer

Stempelsteuer (Stamp Duty)

Steuer, die bei der Übertragung eines Vermögenswertes oder einer Immobilie auf ein juristisches Dokument erhoben wird.
, Erwerb durch die Behörden, Testament, Wohnungsbaudarlehen, Teilung von Eigentum, etc.

Wann sollten Sie Immobiliengutachten/Bewertungen durchführen lassen?

Es gibt kein Gesetz, das besagt, dass Sie Ihre Immobilie von einem Fachmann bewerten lassen sollten, bevor Sie sie verkaufen/kaufen. Dies ist eher eine Vorsichtsmaßnahme, um in Zukunft auf Nummer sicher zu gehen. Kunden nehmen oft professionelle Hilfe für eine Immobilienbewertung in Anspruch, um einkommenssteuerliche Angelegenheiten zu klären. Das Gleiche wird auch vor der Vermietung, Bankbürgschaften, Versteigerung, Zahlung der Stempelsteuer, Erwerb durch die Behörden, Erstellung von Testamenten, Inanspruchnahme von Wohnungsbaudarlehen, Teilung von Eigentum usw. gemacht.

Wer ist ein Gutachter?

Ein Gutachter ist jemand mit einem Berufsabschluss und einer Lizenz der Institution of Valuers. Diese gesetzlich anerkannten Gutachter erhalten Lizenzen von der staatlichen Stelle, bevor sie ihre Praxis beginnen. Während ein Immobilienmakler Ihnen hilft, den Puls des Marktes zu verstehen, könnten diese Fakten in Frage gestellt werden. Ein zugelassener Gutachter hält alles auf dem Papier fest und zitiert Fakten. Dieses Dokument hilft Ihnen beim Umgang mit Banken, Anwälten und Investoren usw.

Wie hilft die Immobilienbewertung?

Wie hoch ist der Wert des Grundstücks oder Gebäudes? Gibt es Verbesserungen, mit denen Sie den Wert Ihrer Immobilie steigern können?

Dies sind einige der Aspekte, bei denen Ihnen Gutachter bei der Entscheidung helfen. Sie erhalten auch ein Zertifikat, das den Wert Ihrer Immobilie (und anderer Vermögenswerte) gerichtsverwertbar bestätigt.

Was muss ich für eine Immobilienbewertung bezahlen?

Es gibt keine Standardpreise für Wertermittlungen. Abhängig von der genauen Lage, Größe, Art der Immobilie sowie der Art des Zertifikats/Dokuments, das Sie benötigen (Kurz- oder Langform), können die Preise variieren. Bitte beachten Sie, dass Wertermittlungsleistungen in der Regel steuerlich absetzbar sind. Aber auch wenn dies nicht der Fall ist, sind die Kosten viel zu gering im Vergleich zu dem, was Sie in Form eines festgestellten fairen Preises für die Immobilie erhalten.

Ist eine Immobilienbewertung ein kluger Schachzug?

Falls Sie ein Verkäufer sind, wäre ein juristisches Dokument, das den wahren Wert der Immobilie bescheinigt, eine große Hilfe. Der Käufer könnte Ihnen auf keinen Fall eine Überbewertung vorwerfen, und damit endet auch der Spielraum für Feilscherei. Ihr Immobiliengutachter könnte Ihnen auch Wege aufzeigen, wie Sie den Wert Ihrer bestehenden Immobilie steigern können. Ein steuerlicher Abschreibungsplan von einem Gutachter kann Ihnen auch helfen, Ihre Steuerlast zu minimieren. Aus der Sicht eines Käufers helfen Wertermittlungen, das Risikoprofil einer besagten Immobilie zu verstehen. Auf der Grundlage solcher Informationen können sie eine solide Investition tätigen.